1

Prostatakrebs-Diagnose
Die individuelle Früherkennung ist sinnvoll, oder?

Eine Kontroverse mit gemeinsamer Schlussfolgerung

Prof. Dr. med. Hubert John
Chefarzt Klinik für Urologie, Kantonsspital Winterthur
Prof. Dr. med. Miklos Pless
Chefarzt Medizinische Onkologie, Leiter Tumorzentrum,
Kantonsspital Winterthur
2

Tumore unter dem Mikroskop

Wir zeigen Ihnen, wie nach der Tumorentfernung das Gewebe verarbeitet wird und wie der Pathologe im Mikroskop einen bösartigen Tumor erkennt

Dr. med. Renata Flury
Direktorin und Chefärztin Institut für Pathologie,
Kantonsspital Winterthur
Dr. med. Denis Pfofe
Leitender Arzt Institut für Pathologie,
Kantonsspital Winterthur
Seraina Ruf
Leiterin Labor Histologie, Institut für Pathologie,
Kantonsspital Winterthur
3

Wie gelangen die Strahlen in richtiger Dosierung,
zum richtigen Zeitpunkt, an den richtigen Ort?

Für die optimale Therapie arbeiten im Hintergrund Medizin und Physik eng zusammen. Ein praktischer Einblick hinter die Kulissen

Dr. Bruno Schnekenburger
Leitender Medizinphysiker Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
Dr. Jan Henning Geismar
Oberarzt Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
Olaf Sommer
Medizinphysiker Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
4

Blasenkrebs: Von der Diagnose zur zielgerichteten Therapie

Wir diskutieren das Wichtigste über Abklärung, stadiengerechte Behandlung und die Lebensqualität nach Harnblasenentfernung

Dr. med. Christian Padevit
Leitender Arzt Klinik für Urologie,
Kantonsspital Winterthur
Dr. med. Martin Kälin
Oberarzt Medizinische Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
5

Was, wenn sich Ihr Leben durch Brustkrebs verändert?

Pflegeberatung und Begleitung bei Chemo- und Hormontherapien und deren Nebenwirkungen; Brustoperation und ihre Auswirkung

Maya Schneider
Dipl. Pflegefachfrau HF, Medizinische Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
Katrin Baumann
Pflegefachberaterin für Brusterkrankungen,
Brustzentrum, Kantonsspital Winterthur
6

Zum aus der Haut fahren… oder wie gehe ich mit
den Nebenwirkungen auf meiner Haut um?

Sie erhalten Empfehlungen rund um die Haut, ob Stoma oder zu bestrahlende Haut

Cristina Guidese
Pflegefachfrau FH, Stomaberaterin, Wundberaterin,
Kantonsspital Winterthur
Marianne Scharfenberger
Pflegefachfrau, Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
7

Knoten in der Schilddrüse – Krebs?

Neu entdeckte Knoten in der Schilddrüse lösen häufig
Ängste aus – Ist das berechtigt? Wie geht man hier vor?

Prof. Dr. med. Gian A. Melcher
Chefarzt Chirurgische Klinik, Spital Uster
8

Komplementäre Behandlungsmethoden bei
Krebserkrankungen. Was kann Mann/Frau selbst
tun?

Wirksamkeitsgeprüfte Massnahmen zur Optimierung von Krebsstandardtherapien und zur Vorbeugung

Prof. Dr. med. Ursula Kapp
Abteilungsleiterin Onkologie, GZO Spital Wetzikon
Prof. Dr. med. Josef Beuth
Direktor Institut wissenschaftliche Evaluation
naturheilkundlicher Verfahren, Universität Köln
9

Brustkrebs in der Familie

Die Mutter hatte Brustkrebs, die Schwester ist betroffen. Der Vater hatte Bauchspeicheldrüsenkrebs. Eine Tante erzählt von Eierstockkrebs – Was nun?

Dr. med. Martin Kaufmann
Chefarzt Gynäkologie/Geburtshilfe, Spital Bülach
10

Blutkrebs – Was ist das? Leukämien,
Myelodysplastische Syndrome, Lymphome

Wie unterscheidet sich Blutkrebs von Tumoren solider Organe? Wie wird er therapiert und wie ist seine Prognose?

Dr. med. Sylvia Baumann Kurer
Fachärztin Medizinische Onkologie, Hämatologie und
Innere Medizin, Onkologie Praxis, Winterthur
11

Brauchen Patienten Spitzenmedizin oder
Psychoonkologie oder Seelsorge oder alle drei?

Eine gemeinsame und gleichzeitige Behandlung ist heute wichtig. Wir diskutieren die Bedürfnisse mit Betroffenen und suchen nach neuen Wegen

Dr. med. Urs R. Meier
Direktor und Chefarzt Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
Dr. Regula Wagner-Huber
Psychoonkologin, Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
Axel Fabian
Reformierter Pfarrer, Spitalseelsorge,
Kantonsspital Winterthur
12

Hautkrebs – Worauf sollte geachtet werden?

Dr. med. Marianne Lerch
Leitende Ärztin Allergologie/Dermatologie,
Kantonsspital Winterthur
13

Erfolge durch Kombination: Strahlen und
Chemotherapie

Warum ist eine Therapie oft nicht ausreichend? Was passiert wenn zwei Therapien gleichzeitig eingesetzt werden?

Dr. med. Regina Woelky
Leitende Ärztin Onkologie, Kantonsspital Frauenfeld
Dr. med. Kirsten Steinauer
Leitende Ärztin Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
14

Der Prostatakrebs – Behandeln oder nicht?

Wer profitiert von einer Therapie und welche Möglichkeiten stehen uns dabei zur Verfügung?

Dr. med. Markus Dubs
Leitender Arzt Urologie, Spital Uster
Dr. med. Andreas Schertler
Oberarzt Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
15

Lungenkrebs – Von der Früherkennung über die Abklärungen bis zu den verschiedenen Therapien

Dr. med. Christian Alfaré
Leitender Arzt Innere Medizin und Pneumologie,
Spital Uster
Dr. med. Georg Tscherry
Leitender Arzt Innere Medizin und Onkologie,
Spital Uster
16

Kolorektales Karzinom – Symptome, Aklärung und Therapie

Dr. med. Ellen Utzinger
Leitende Ärztin Gastroenterologie und Innere Medizin,
Spital Uster
Dr. med. Vital Schreiber
Leitender Arzt Chirurgie, Spital Uster
17

Systemische Therapie bei Darmkrebs

Chemotherapie, Antikörper, neue Substanzen. Welche Medikamente werden bei Darmkrebs eingesetzt und wann?

Prof. Dr. med. Ursula Kapp
Abteilungsleiterin Onkologie, GZO Spital Wetzikon
Dr. med. Marc Schnitzler
Oberarzt Onkologie, GZO Spital Wetzikon
18

Optimale Entscheidungsfindung bei Brustkrebs

Beteiligen Sie sich an einem interdisziplinären Tumorboard

Dr. med. Stefan Seidel
Leitender Arzt Radiologie und Nuklearmedizin,
Kantonsspital Schaffhausen
Dr. med. Giannicola D’Addario
Leitender Arzt Onkologie, Kantonsspital Schaffhausen
Dr. med. Katrin Breitling
Leitende Ärztin Frauenklinik,
Kantonsspital Schaffhausen
19

Wie funktioniert eine Chemotherapie? Wann wird
eine Chemotherapie sinnvollerweise eingesetzt?

Dr. med. Matthias Umbricht
Onkologe in Praxis, Winterthur
20

Nachsorge nach Tumortherapie – Wann, was, warum?

Wie geht es weiter, wenn die Therapie vorbei ist?
Kontrollbedürfnis oder endlich frei?

Dr. med. Mark Haefner
Facharzt für Medizinische Onkologie und
Innere Medizin, Onkologie Bülach
21

Krebstherapie – Wann anfangen, wann beenden?

Verschiedene Therapien können oft nacheinander eingesetzt werden. Wie entscheiden wir und wo liegt der Sinn?

Prof. Dr. med. Miklos Pless
Chefarzt Medizinische Onkologie, Leiter Tumorzentrum,
Kantonsspital Winterthur
Dr. med. Urs R. Meier
Direktor und Chefarzt Klinik für Radio-Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
22

Schmerz bei Krebs muss nicht sein

Wie entsteht der Schmerz, warum tut nicht jeder Krebs weh und wie kann man Schmerzen behandeln?

Dr. med. Natalie Fischer
Leitende Ärztin Medizinische Onkologie,
Kantonsspital Winterthur
23

Beispiele von Krebs in der Speiseröhre, im Magen und in der Leber

Diagnosestellung und Behandlung aus Sicht des Gastroenterologen

Dr. med. Res Jost
Chefarzt Gastroenterologie, Kantonsspital Winterthur
Dr. med. Christina Rammert-Ganter
Oberärztin Gastroenterologie, Kantonsspital Winterthur
24

Lymphödem – Welche Therapie nützt?

Lymphödeme entstehen wegen einer Tumorbehandlung.
Welche Behandlung mit welchem Resultat erwartet Sie?

Yvette Stoel
Klinische Spezialistin Lymphologie, Institut für
Physiotherapie, Kantonsspital Winterthur
25

Gynäkologische Tumore: Was ist in der Vorsorge machbar?

Was kann man heute tun, um gynäkologische Tumore früh zu erkennen, bzw. diese erst gar nicht entstehen zu lassen

Prof. Dr. med. Uwe Güth
Leiter Brustzentrum und Chefarzt Klinik für Gynäkologie,
Kantonsspital Winterthur
26

Fieber bei Krebspatienten – Lappalie oder Notfall?

Fieber ist häufig bei Krebspatienten. Was sind die Ursachen? Wie muss ich mich verhalten?

Dr. med. Nina Durisch
Oberärztin Medizinische Klinik, Spital Uster
27

Interdisziplinäre Brustkrebstherapie

Für die optimale Betreuung werden verschiedene Spezialisten benötigt. Wir beleuchten – auch anhand von Fallbeispielen – die wichtigsten Therapiestrategien der Gynäkologie, Onkologie und der Radiotherapie

Dr. med. Stefanie Huggle
Leitende Ärztin Frauenklinik, GZO Spital Wetzikon
Dr. med. Christiane Reuter
Leitende Ärztin Radio-Onkologie,
Kantonsspital Münsterlingen
28

Krebserkrankung – Die Angehörigen leiden mit Was kann helfen?

Dr. phil. Jan Hauser
Psychoonkologe, Clienia Wetzikon
Dipl. Psych. FH Annamarie Mathys
Psychoonkologin, Clienia Wetzikon
29

Die Patientenverfügung – Eine praktische Anleitung

Die Patientenverfügung im Vergleich zum Vorsorgeauftrag; worauf ist bei der Erstellung besonders zu achten?

lic. iur. Claudia Külling
Sozialarbeiterin FH, Psychosoziale Beraterin,
Krebsliga des Kantons Zürich
Claudia Rapold
Psychosoziale Beraterin, Krebsliga des Kantons Zürich
30

Palliativmedizin – Wann beginnen, was können die Betroffenen erwarten?

Die hilfreichen Möglichkeiten und Grenzen der Palliativmedizin werden anhand von Fallbeispielen interaktiv erläutert

Dr. med. Reto Pampaluchi
Facharzt Innere Medizin, Palliativmediziner und
Hausarzt Winterthur